Mediation und Konfliktcoaching

Andrea Koors


Mediation - lösungsorientiertes Konfliktmanagement

Überall dort, wo Menschen in Interaktion treten, können Konflikte entstehen, was eigentlich völlig normal ist. In der Regel können diese durch Interaktion wieder gelöst werden. Es gibt jedoch Konflikte, die sich verstärken und schließlich  unlösbar erscheinen.

Schuldzuweisungen führen zu Kränkungen, Wut, Ärger und Enttäuschungen und schließlich zu einer Eskalation des Konflikts. In diesem Fall fehlt dann häufig die Fähigkeit, den Konflikt eigenständig zu lösen.

In der Mediation werden die Konfliktparteien dabei begleitet, die Konflikte mit Hilfe eines neutralen Dritten, des Mediators selbstverantwortlich zu regeln. Dabei bestimmen die Konfliktparteien die Themen, über die sie sprechen und Lösungen entwickeln möchten.

Ziel ist die gemeinsame Lösung, die die unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse der Konfliktparteien berücksichtigt.

Der Mediator/die Mediatorin führt dabei keine Rechtsberatung durch, da diese mit der im Verfahren erforderlichen Allparteilichkeit nicht vereinbar wäre.